Seite auswählen

Herztöne für jeden

Herz

Die christliche Projekt-CD „Herztöne“ wurde erfolgreich mit mehr als 7.500 Euro über die Crowdfunding-Plattform „Startnext“ finanziert. Crowdfunding bietet Außenstehenden die Möglichkeit, Projekte und Ideen, die sie fördern möchten, finanziell zu unterstützen  – in diesem Fall erfolgreich.

Matthias Lingenfelder, Musikproduzent und mitwirkender Musiker bei dem Album „Herztöne“, sagte gegenüber pro: „Wir sind sehr froh und allen Unterstützern überaus dankbar über das Erreichen unseres Fundingziels. Was zuerst als Herzenswunsch begann, ist nun Wirklichkeit geworden und kann in die nächste Runde gehen.

Viele Musiker und Sänger haben an dem Projekt mitgewirkt, unter anderem die Sängerin und Studiomusikerin Susanne Trapper, der Komponist und Musikproduzent Sebastian Watzinger, aber auch Mathias Fleck, der das Grafikdesign entwickelte. Alle verbindet der Glaube und die Liebe zur Musik.

Auf der CD erwarten den Hörer fünfzehn Songs. Die Produzenten möchten mit diesem Album „Musik von Menschen – für und über Gott – aktuell und modern machen“, berichtete Lingenfelder weiter. „Jedes Lied hat seinen eigenen Charakter, ist ganz persönlich.“

Die CD erscheint voraussichtlich Ende September diesen Jahres.

Kreide-Schlagzeug wird viral

Darauf muss man erstmal kommen. Ein 29-Jähriger malt mit Kreide ein Schlagzeug an eine Hauswand in Bangkok – und trommelt mit voller Leidenschaft. Dabei „spielt“ er nicht irgendwas, sondern begleitet das Lied „Rez Power“ vom christlichen Sänger und Grammy-Gewinner Israel Houghton a.k.a. Israel & New Breed. Innerhalb von gut zwei Wochen wurde das Video schon rund 440.00 Mal geklickt. Auch beim Magazin Stern ist das Filmchen unter den Top 5 der viralen Clips der Woche.

Kirchentags-Besucher singen Video-Gesangbuch ein

Den gesamten allgemeinen Teil des Evangelischen Gesangbuchs – von Nummer 1 bis 535 – auf Video einzusingen: Das ist das Zeil der Aktion „Vielklang-Songbox“. Diese Box war während des Kirchentags in Hamburg geöffnet. Dort sangen die Besucher mit der Unterstützung des Pianisten Ben Crane einen Teil des Repertoires ein, berichtet jesus.de.

Die Aktion läuft auch nach dem Kirchentag weiter. Interessierte können sich beim Singen aufnehmen und ihr Video auf vielklang.evangelisch.de hochladen.

Prominente Unterstützung bekommt das Projekt von Nina Hagen. Sie steuert das Lied “Der Mond ist aufgegangen” bei.

 

nina Hagen

Justin Bieber stoppt Konzert für muslimisches Gebet

justin_bieber

Miss Casanova, flickr CC BY-ND 2.0

 

Der kanadische Popstar Justin Bieber zeigt sich tolerant: Der Sänger hat sein Konzert im türkischen Istanbul zwei Mal unterbrochen, damit seine muslischen Fans beten konnten. Diese waren begeistert und lobten ihn als einen „respektvollen“ und „großartigen Kerl“. Der Teenie-Schwarm bezeichnet sich selbst als Christ und sagt, er habe eine persönliche Beziehung zu Jesus.

Justin Bieber und sein Vater haben „Jesus“-Tattoo

Justin Bieber und sein Vater haben sich das selbe „Jesus“-Tattoo stechen lassen. Bilder daovn hat das Web-Magazin „TheJustinBieberShrine.com“ veröffentlicht. Der Name „Jesus“ ist in hebräischen Buchstaben auf die linke Seite des Bauches gemalt. Kommentar der Autoren zu den Fotos: „Guckt mal, wie nervös Justin ist, bevor es losgeht!“ Justins Vater kam zuerst dran. Und als Justin an der Reihe war, stand ihm sein Vater helfend zur Seite. „Wie süß!“ (via celebuzz.com)